Hauptapsis vom Dom von Monreale mit Christus Pantokrator

Der Dom von Monreale auf dem königlichen Berg

In der Kleinstadt Monreale, nur 5 Kilometer von Palermo entfernt, erwartet Sie, in 300 Meter Höhe auf dem königlichen Berg "Monte Reale", der Dom von Monreale. Es ist die größte Kirche Siziliens und wegen seines imposanten Innenlebens und des Kreuzganges eine der Hauptsehenswürdigkeiten Palermos.

Bild von Eugenio dem Gastgeber im BnB Dolcevita
Ciao, ich bin Eugenio.
Ihr Gastgeber im BnB Dolcevita. Wenn Ihnen mein Artikel gefällt, besuchen Sie unseren
Palermo Online-Reiseführer.
Bild von Eugenio dem Gastgeber im BnB Dolcevita
Ciao, ich bin Eugenio.
Ihr Gastgeber im BnB Dolcevita. Wenn Ihnen mein Artikel gefällt, besuchen Sie unseren
Palermo Online-Reiseführer.

Die Geschichte des Dom von Monreale

Die arabisch-normannische Kathedrale Santa Maria Nuova- der Jungfrau Maria gewidmet - liegt nur fünf Kilometer von Palermo entfernt, in Monreale. Im Jahr 1174 gab der normannische König Wilhelm den Bau dieses massiven Gebäudes in Auftrag. Er behauptete, dass die Madonna selbst in seinem Traum erschien und ihn bat, ihr einen Tempel zu bauen.

Ursprünglich war der Dom Teil eines Gebäudekomplexes, bestehend aus einem Königpalast, einem Benedektinerkloster und eben der Kirche. Von dem Komplex sind die Kirche und der Kreuzgang des Klosters erhalten geblieben.

Blick auf die Außenfassade vom Dom von Monreale
Blick auf den Dom von Monreale
Foto: © efesenko – stock.adobe.com

Das Eingangstor von Bonanno Pisano

Bereits am Eingang erwartet Besucher ein sehenswertes Detail. Hier durchqueren sie das Tor des Doms, welches zwischen 1185 und 1186 entstanden ist und das Werk von Bonanno Pisano war, der selbe italienische Bildhauer und Architekt, der einige Jahre zuvor den Grundstein des Schiefen Turm von Pisas gelegt hatte. Neben Szenen aus der Bibel hat Pisano auf dem Tor seine Signatur „Bonannus civis pisanus me fecit“ (auf deutsch "Bonanno, Bürger Pisas, hat mich gemacht“) verewigt.

Die byzantinischen Goldgrund-Mosaike im Inneren

Doch die volle Schönheit entfaltet die Kathedrale im Inneren der Kirche. Hier bedecken byzantinische Goldgrund-Mosaike die gesamten Innenwände der Kirche bis in jede Ecke und auf einer Fläche von 6.340 m². Damit enthält sie den größten einheitlichen byzantinischen Mosaiken Zyklus, der überhaupt bekannt ist.

Der Zyklus stellt verschiedene Geschichten aus dem alten und neuen Testament dar. Ohne zu übertreiben, aber dem atemberaubenden Anblick der goldenen Mosaike kann sich einfach niemand entziehen. Die Figur des Christus als Pantokrator (Weltenherrscher) befindet sich in der Apsis des Doms und beherrscht den zentralen Innenraum.

Darüber hinaus beherbergt der Dom von Monreale mehrere historische Schätze, die den Besuchern einen Einblick in die Kultur und Geschichte Palermos geben:

  • den Hochaltar der Valdier
  • den Sarkophag der normannischen Könige - Wilhelm I. und Wilhelm II.
  • die Orgel aus dem 20. Jahrhundert
  • die Kapelle des heiligen Kruzifixes - hier wird der gesamte Domschatz aufbewahrt.

Innenraum im Dom von Monreale
Das Mosaik-Bild von Jesus Christus über dem Altar dominiert den Innenraum.
Photo by Peter Boccia on Unsplash
freigestelltes Bild von Eugenio freigestelltes Bild von Adriana
Bild vom Deluxe Doppelzimmer mit Meerblick Bild vom Deluxe Doppelzimmer mit Meerblick
Perfekte Unterkunft für Palermo Aufenthalt

Wir bieten am Rande der Altstadt in zentraler Lage ein ganz besonderes Boutique BnB.

Jetzt mehr erfahren

Der Kreuzgang

Neben den beeindruckenden Mosaiken im Inneren ist der Dom für seinen Kreuzgang berühmt. Dieser ist der einzige noch verbliebende Teil vom einstigen Benedektinerkloster. Der überdachte Kreuzbogengang umschließt den quadratischen und nicht überdachten Kreuzgangsinnenhof mit einer Fläche von 47 x 47 Metern. Besonders die 26 spitzbögigen Akaden an jeder Seite des Kreuzganges sind beeindruckend.

Jede Arkade wird von individuell ornamentierten, goldunterlegten und mit Mosaiken- und Edelsteinen dekorierten Doppelsäulen getragen. Insgesamt besteht der Gang aus 228 Doppelsäulenpaaren und keines davon gleicht dem anderen. Bei einer solchen künstlerischen Vielfalt dauert es eine Weile bis man das Wunder dieser romanischen Architektur erfasst. Der Eintritt für den Kreuzgang ist unserer Meinung nach bestens angelegt.

Kreuzgang des ehemaligen Benedektinerklosers
Im Kreuzgang des ehemaligen Benedektinerklosers können Besucher die einzigartigen Säulen und den Innenhof bewundern.
Foto: © Jerzy Strzelecki, Monreale4(js), Filter von RM, CC BY-SA 3.0,
Brunnen am Kreuzgang im Dom von Monreale
Brunnen am Kreuzgang im Dom von Monreale. Foto: © cge2010 – stock.adobe.com
Blick auf Palermo vom königlichen Berg
Die Stadt Monreale bietet einen weiten Blick über Palermo und das Mittelmeer. Aufgrund des schönen Ausblickes zogen sich früher schon die normannischen Könige hierhin zurück. Foto: © banepetkovichekart – stock.adobe.com

Öffnungszeiten, Eintrittspreise & Anfahrt

Öffnungszeiten, Eintrittspreise & Anfahrt
Weitere Infos wie Öffnungszeiten oder aktuelle Preise finden Sie auf der offiziellen Website: www.duomomonreale.com/
Mit der stündlich fahrenden Buslinie 389P gelangen Sie von der Piazza Indipendenza (am Normannenpalast) nach Monreale (Fahrtzeit: ca. 30 Minuten)
Standort anzeigen (Google Maps)
Weiterlesen?
Noch mehr erfahren?
Palermo Online-Reiseführer
Blick auf Palermo vom Dach der Kathedrale