Blick auf den Palermo Mercato Del Capo

Entdecken Sie das arabische Flair dieser 3 historischen Märkte in Palermo

Auf den Märkten Palermos tauchen Sie ein in eine Welt voller Farben, Geräusche und Gewürze. Wir stellen Ihnen die 3 historischen Palermo Märkte vor, die Sie besuchen sollten. Auf geht's.

von: Adriana Cuffaro | 22 Oktober 2021

#1 Markt La Vucciria: Vom Fleischmarkt zum lebendigen Treffpunkt

Der Markt La Vucciria ist Palermos ältester und bekanntester Markt.

Er liegt in der Altstadt und wurde als Markt der Metzger (“Bucceria”) bekannt, denn ursprünglich war er für die Schlachtung und den Verkauf von Fleisch gedacht.

Im Laufe der Zeit kamen aber auch andere Händler dazu, die Fisch, Obst und Gemüse verkauften. Somit wurde er ein immer größerer und lebhafterer Bestandteil der Stadt.

Vuccirìa bedeutet im palermitanischen Dialekt "Verwirrung". Das Durcheinander von sich überlagernden Stimmen und schreienden Verkäufern war eines der Charakteristika dieses Marktes in Palermo, welches ihm auch seinen Namen gab.

Frau an einem Stand auf der Vucciria
Eine Frau kauft auf dem Markt La Vucciria ein
Foto: trolvag, Mercato Vucciria - panoramio (2), CC BY-SA 3.0

Seit den 2000er Jahren hat sich der Markt der Vucciria gewandelt. Zwar verkaufen auch heute noch tagsüber ein paar sizilianische Bauern und Fischer an den Ständen frisches Obst, Gemüse, Fisch und Gewürze.

Doch die “Verwirrung” liegt nun mehr auf dem Abend, wenn die klassischen Lebensmittelstände langsam schließen.

Dann zeigt sich, dass der Markt La Vucciria zu einem der wichtigsten Orte des Nachtlebens in Palermo entwickelt hat. Er wurde zum Sammelplatz für Nachteulen.

Leute aus allen Gesellschaftsschichten Palermos und italienische sowie ausländische Touristen kommen hier zusammen, um das palermitanische Street Food zu attraktiven Preisen zu verkosten und um ein paar preiswerte Drinks zu sich nehmen.

Das Nachtleben können Sie am besten am zentralen Platz, der Piazza Garraffello, erleben. Das verfallene Gelände strahlt eine ganz besondere urbane Atmosphäre aus.

Der zentrale Platz der Vucciria, die Piazza Garraffello.
Der zentrale Platz der Vucciria, die Piazza Garraffello, füllt sich abends mit Leben.
Foto: © Robin Marx - BnB Dolcevita
Fazit und Standort

Der Markt Vucciria eignet sich, um gegen Abend das authentische Nachtleben und die urbane Stimmung einzufangen. Für den Besuch eines typischen Lebensmittelmarktes mit arabischem Flair eignen sich die beiden nun folgenden Märkte etwas besser.

Standort des Marktes Vucciria (Google Maps)

#2 Markt Ballarò: Lebhaft und multikulturell

Der Markt Ballarò besteht seit über 1.000 Jahren und ist der malerischste Straßenmarkt der sizilianischen Hauptstadt und wohl einer der lebhaftesten Europas.

Der quirlige Markt befindet sich im multikulturellen und mehrsprachigen Viertel Albergheria. Neben Arabisch werden Sie hier daher auch noch viele andere Sprachen hören.

Der Markt Ballarò mit einer Kirche im Hintergrund
Der Markt Ballarò mit einer Kirche im Hintergrund
Foto: Robin Marx - BnB Dolcevita

Schlängeln Sie sich durch die engen mittelalterlichen Gassen von der Piazza Ballarò bis hin zur Piazza Carmine und verschaffen Sie sich einen Einblick in Palermos Vergangenheit als einer der bedeutendsten Handelszentren.

Der Markt Ballarò bekam seinen Namen durch das naheliegende Dorf Bahlara, in der Kaufleute der arabischen Vorherrschaft Heimat fanden und aus dem die zu verkaufenden Waren stammten.

Er wird täglich von Hunderten von Menschen besucht und wenn Sie den Markt betreten, werden Sie ständig von den lauten und oft recht farbenfrohen Rufen der verschiedenen Händler begleitet, die Sie zum Kauf ihrer Waren einladen.

Diese malerische Einladung wird im palermitanischen Dialekt "abbanniata" genannt. Und in der Tat ist es Teil des Spektakels, dieser für historische Märkte typischen "Volksmusik" zu lauschen.

In den Gassen des Ballarò Marktes spürt man den arabischen Einfluss
In den Gassen des Ballarò Marktes spürt man den arabischen Einfluss
Foto: ildirettore, Mercato di Ballarò - panoramio, CC BY 3.0

Ballaró ist berühmt für den Verkauf von Produkten aus dem Umland von Palermo. Es handelt sich hauptsächlich um einen Lebensmittelmarkt, auf dem Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch verkauft werden.

Aber Sie werden ebenso von seiner vielfältigen Auswahl begeistert sein. Es gibt auch Haushaltswaren zum Kochen oder Vintage-Mode.

Wer genug gestöbert hat und eine kleine Pause braucht, kann an einem der vielen kleinen Holztische Platz nehmen und eine der lokalen Spezialitäten testen.

Auf dem Markt gibt es viele fertig gekochte Speisen und Straßengerichte, die typisch für die palermitanische Küche sind. Wie wäre es z.B. mit einer frittierten Aubergine gefüllt mit Fleisch oder Käse?

Ein Stand mit Street Food auf dem Markt Ballarò
Ein Stand mit Street Food auf dem Markt Ballarò
Foto: Robin Marx - BnB Dolcevita
Fazit und Standort

Der Markt Ballarò ist der größte Markt Palermos und bietet einfach alles, was einen typischen Markt mit arabischem Flair ausmacht. Der nun folgende Markt del Capo bietet das gleiche Erlebnis, ist aber etwas kleiner und ruhiger.

Standort des Marktes Ballarò (Google Maps)

#3 Markt del Capo: Zentral und doch etwas ruhiger

Der Markt del Capo liegt im gleichnamigen Viertel il Capo und ist die richtige Wahl für alle, die es etwas weniger touristisch mögen.

Er ist etwas kleiner als der Markt Ballarò, bietet aber die gleiche für Palermo typische Marktatmosphähre. Für uns ist es der beste Markt am Tage.

Sie werden hier eine große Auswahl an frischen Lebensmitteln finden, darunter vor allem Fisch, aber auch andere Delikatessen sowie Obst, Gemüse oder feines Fleisch.

Bild von Fußgängern, die durch den Mercato del Capo schlendern
Fußgänger schlendern durch den Mercato del Capo
Foto: © Robin Marx – BnB Dolcevita

Die Lage des Marktes del Capo ist sehr zentral und nur wenige Meter vom Teatro Massimo entfernt. Ideal für einen Spaziergang im Zentrum der historischen Innenstadt.

Starten Sie Ihren Marktbesuch an der Via Porta Carini. Hier befindet sich das gleichnamige berühmte Tor, das früher Teil der Festungsmauer war und nun als symbolischer Eingang zum Markt del Capo dient.

Fazit und Standort

Der Markt del Capo ist wie auch der Markt Ballarò ein idealer Ort, um einen typischen Markt mit arabischem Flair zu erleben. Er eignet sich vor allem für Sie, wenn Sie es etwas weniger überlaufen mögen.

Standort des Marktes del Capo (Google Maps)

Der beste Weg, um Palermo kennen zu lernen

Sich über Palermo und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu informieren ist wichtig, aber auch zeitaufwendig. Was wäre, wenn Sie alle wichtigen Infos zu Palermo vor-recherchiert, komprimiert an einem Ort hätten und zwar von Locals? Können Sie haben!

Unser bei Google führender Online-Reiseführer bietet alle Infos, die Sie für Ihre Städtereise brauchen. Damit können Sie alles bequem planen.

Warum wir das machen? Reisende wünschen sich Unterkünfte mit einer besonderen, gerne heimeligen Atmosphäre. Dazu gehören moderne Zimmer und ein gutes Frühstück, aber wir finden, eben auch hilfreiche Informationen.
Hier geht es zu userem Boutique BnB Dolcevita

Klare Empfehlung: Die Märkte von Palermo

Wenn man die Märkte von Palermo besucht, hat man den Eindruck, sich in einem "Suq" einer orientalischen Stadt zu befinden. Nicht umsonst wurden die Märkte während der arabischen Herrschaft errichtet.

Noch heute kann man die Bräuche des Kaufens und Verkaufens, die Farben, die Gerüche, die Sitte, Straßen und Plätze mit Ständen, Körben und bunten Zelten beobachten, die für die traditionellen nordafrikanischen Märkte typisch sind.

Die Märkte von Palermo sind der ideale Ort für ein authentisches Eintauchen in die Vergangenheit und die ältesten Traditionen der Palermitaner. Wenn Sie Palermo besuchen, empfehlen wir Ihnen, diese malerischen Märkte zu bewundern.

Weiterlesen?
Noch mehr erfahren?
Palermo Online-Reiseführer
Blick auf Palermo vom Dach der Kathedrale