Blick auf den Palermo Strand Mondello

Palermo Strand: Ein Tag am Meer in der malerischen Bucht von Mondello

Nach einer Sightseeing-Tour durch die sizilianische Hauptstadt wird es Zeit für eine Pause. Wie wäre es mit einem Ausflug an den Palermo Strand? Der Vorort Mondello ist nur wenige Kilometer von Palermo entfernt und bietet an der Meeresbucht zwischen dem Monte Pellegrino und Monte Gallo feinsten Sandstrand, kristallklares Wasser und einen idyllischen Ausblick auf die umgebende Naturlandschaft.

Bild von Adriana der Gastgeberin im BnB Dolcevita
Ciao, ich bin Adriana.
Ihre Gastgeberin im BnB Dolcevita. Wenn Ihnen mein Artikel gefällt, besuchen Sie unseren
Palermo Online-Reiseführer.
Bild von Adriana der Gastgeberin im BnB Dolcevita
Ciao, ich bin Adriana.
Ihre Gastgeberin im BnB Dolcevita. Wenn Ihnen mein Artikel gefällt, besuchen Sie unseren
Palermo Online-Reiseführer.

Der Hausstrand von Palermo

Der Strand erstreckt sich auf ca. 1,5 Kilometer – ideal für lange Spaziergänge, fernab des städtischen Trubels. Vor allem in der Nebensaison ist Mondello ein erholsames Refugium, wenn weniger Besucher am Lido flanieren und der Blick frei über das türkisfarbene, kristallklare Meer in die Ferne schweifen kann.

Das intensive Farbspektrum des Wassers erinnert an die Karibik und verzaubert Touristen und Städter gleichermaßen. Die Palermitaner lieben ihren „Hausstrand“, der ein lebhafter Kulturtreffpunkt für Alt und Jung ist und sich auch gut von Palermo City mit dem Bus erreichen lässt.

Besonders hervorzuheben ist, dass der Strand sehr sauber ist, gepflegt wird und er sich auch für Familien mit Kindern sehr gut eignet, weil es im Wasser lange flach ist. Sie können lange in Richtung offenes Meer laufen, ohne unterzugehen. Das ermöglicht zugleich die Möglichkeit, im flachen Wasser tolle Fotos zu machen.

Die Bucht von Modello vom Monte Pelegrino aus
Die Bucht vom Mondello vom Monte Pellegrino aus
Foto: © Berthold Werner, from Italia, Mondello BW 2012-10-09 15-15-08, CC BY-SA 3.0,

Verbindung von Palermo nach Lido di Mondello
Die beste und günstigste Verbindung von Palermo nach Mondello ohne Auto ist mit den Bus Linien 544 oder 806. Eine Fahrt kostet 2€ und dauert ca. 35 Min, je nachdem, wo Sie einsteigen. Die zentralere Linie ist die Linie 806, die z.B. von der Via Roma abfährt. In der Regel fährt alle 30 Minuten ein Bus ab und auch wieder zurück. Hier finden Sie die Haltestellen der Linie 806 und der Linie 544

Vom Fischerdorf zum mondänen Badeort

Mondello – ein attraktiver Badeort mit stilvoller Promenade. Das war nicht immer so. Noch bis Ende des 19. Jahrhunderts war das Gebiet weit davon entfernt, ein beliebtes Reiseziel mit exklusiven Lokalen und einer prächtigen Strandpromenade zu sein. Mondello war ein kleines Fischerdorf, das vom Thunfischfang lebte.

Erst Fürst Francesco Lanza di Scalea beauftragte eine italienisch-belgische Gesellschaft per Konzession ein Strandbad, ein Hotel und rund 300 Villen zu errichten. Die Villen der Belle Epoque wurden vorwiegend von reichen Palermitanern bewohnt und verströmen noch heute das Flair einer anderen Zeit.

Fischer am Palermo Strand Mondello
Am Strand von Mondello verarbeiten heute noch zahlreiche Fischer ihren Fang
Foto: © Demande Philippe – stock.adobe.com

Unser Tipp:
Unzählige gute Fischrestaurants bieten Ihnen in Mondello die Möglichkeit, ein frisches mediterranes Mittagessen mit Blick aufs Meer zu sich zu nehmen. Falls Sie einen Snack zwischendurch bevorzugen, finden Sie die klassische Rosticceria Palermitana (Streetfood) zudem an jeder Ecke. Ein besonderes Lokal ist die Bar Pasticceria Alba, die seit 50 Jahren sizilianische Küche anbietet. Hier können Sie sehr gut essen, ob nun eine Süßigkeit zwischendurch oder ein leckeres Mittagessen. Die Qualität ist hervorragend.

Süße Speisen in der Strand Bar Pasticceria Alba
Sizilianische Süßspeisen in der Bar Pasticceria Alba
Foto: © Robin Marx – BnB Dolcevita

Unverwechselbare Jugendstilsilhouette

Nehmen Sie sich die Zeit für einen Spaziergang, flanieren Sie vorbei an den beeindruckenden Jugendstilbauten und gönnen Sie sich einen Snack oder einen erfrischenden Aperitif in einer der zahlreichen Bars in der Gegend.

Einige der Gebäude im Liberty-Stil sind noch gut erhalten, wie zum Beispiel die Villa Dagnino aus dem Jahr 1914, die Villa Pojero aus 1915 und das sehenswerte Kurhaus, das 1912 auf Stelzen über dem Meer errichtet wurde.

Im „stabilimento balneare“, wie „Kurhaus“ in der Landessprache heißt, ist das Luxusrestaurant „Charleston“ mit gehobener mediterraner Küche sowie ein Sportclub mit Sportzentrum untergebracht.

Da das von dem belgischen Architekten Rudolph Stualket erbaute Badehaus mit zahlreichen mythologischen Wesen und Meeresungeheuern verziert ist, rangiert es weit oben bei den beliebtesten Fotomotiven.

Das Kurhaus von Mondello im Liberty-Stil
Das Kurhaus am Strand von Mondello im Liberty-Stil.
Foto: © EleSi – stock.adobe.com
freigestelltes Bild von Eugenio freigestelltes Bild von Adriana
Bild vom Deluxe Doppelzimmer mit Meerblick Bild vom Deluxe Doppelzimmer mit Meerblick
Unsere Unterkunft!

Es war noch nie so leicht, sich in Palermo wie Einheimische auf Zeit zu fühlen. Wir helfen Ihnen, das palermitanische Lebensgefühl ab der ersten Minute zu genießen. Wollen Sie mehr erfahren?

Palermo Urlaub

Badevergnügen am „schönsten Vorgebirge der Welt“

Lange Zeit waren entlang des Strands Holzkabinen aufgestellt, die im Sommer vermietet wurden und in denen Strandbesucher ihre persönlichen Gegenstände lagern konnten. Seit 2008 werden diese nach und nach entfernt, an deren Stelle werden begrenzte Zonen mit Liegestühlen und Sonnenschirmen errichtet, die angemietet werden können.

Eine erfreuliche Entwicklung, denn das macht die Aussicht auf das Meer und die Landschaft noch viel schöner. Apropos schön. Auf seiner Italienreise ließ Goethe es sich nicht nehmen, im April 1787 auch Sizilien zu besuchen. Begeistert von seinen Eindrücken, bezeichnete er den Monte Pellegrino als „das schönste Vorgebirge der Welt“. Wer wird dem großen Goethe da schon widersprechen wollen?

Am Palermo Strand Mondello genießen Badegäste das gute Wetter
Am Palermo Strand Mondello genießen Badegäste das gute Wetter
Foto: © Dedda71, Mondello palermo2, CC BY 3.0

Ein Tag am Meer: Immer was los am Lido von Mondello

Was ist für Sie der perfekte Tag am Strand? Eine gute Lektüre mit einem gekühlten Getränk genießen? Oder lieber bei einem Bootstrip die maritime Umgebung kennenlernen?

Am Lido von Mondello wird ein abwechslungsreiches Aktiv-Programm geboten: Sie können Tretboot fahren oder sich ein Schlauchboot, Boot oder Surfbrett mieten, um die malerische Bucht zu erkunden. Die Teilnahme an Tauch- und Kitesurfkursen ist ebenfalls möglich.

Zudem organisieren die ansässigen Sportclubs „Circolo della Vela“ und „Circolo Canottieri Ruggero di Lauria“ regelmäßig Segelregatten. Noch mehr Wassersportspaß beschert das Windsurfer World Festival das einmal im Jahr stattfindet und die besten Wellenreiter der Welt anlockt.

Tretboote in der Bucht von Mondello
Tretboote in der Bucht von Mondello.
Foto: © Aleksandar Todorovic – stock.adobe.com

Unser Tipp:
Sizilien liegt nah an Afrika und das merken Sie unter anderem daran, dass hier an den Stränden der Insel die Sonne stark ist - besonders in den Monaten des Hochsommers. Achten Sie daher immer auf einen geeigneten Sonnenschutz. Wir selbst vermeiden auch gerne die Mittagssonne, fahren dann früh morgens an den Strand und unterbrechen den Strandtag gegen 12 Uhr für unser Mittagsessen, einen Spaziergang oder eine kleine Siesta.

Eingebettet in viel Natur

Feinster Sandstrand, der flach abfällt und türkisblaues Wasser sind beste Voraussetzungen für ein erfrischendes Bad im Tyrrhenischen Meer. Dass die zauberhafte Bucht von Mondello in zwei Naturschutzgebiete eingebettet ist, macht den Strandbesuch besonders reizvoll. Erfahren Sie in den folgenden Abschnitten mehr über die Landschaft rund um Mondello, einer der schönsten Strände Siziliens.

Monte Pellegrino: Der Pilgerberg

Das Areal um den Monte Pellegrino wurde 1996 zur Erhaltung der Höhlen mit steinzeitlichen Felsenbildern zum Naturschutzgebiet „Riserva Naturale Monte Pellegrino“ erklärt.

Zudem ist der Monte seit dem 17. Jahrhundert ein bedeutender Wallfahrtsort. Laut Überlieferung wurde der unverweste Leichnam der heiligen Rosalia im Jahr 1625 in einer 25 Meter tiefen Höhle gefunden. Nachdem ihre Reliquien nach Palermo gebracht wurden, endete die Pestepidemie und sie wurde zur Schutzpatronin erklärt.

Mehr über den Berg, der das Panorama von Mondello maßgeblich ausmacht, erfahren Sie in unserem Artikel Der Monte Pellegrino - Wahrzeichen und Pilgerberg von Palermo.

Sandstand von Mondello mit Blick auf den Monte Pellegino
Vom Sandstrand von Mondello können Sie den Monte Pellegrino betrachten.
Foto: © Daniele / stock.adobe.com

Capo Gallo: Das Kap mit beeindruckender Flora und Fauna

Zwischen Palermos Stadtteilen Sferracavallo und Mondello liegt der Capo Gallo, an dem sich das gleichnamige Naturschutzgebiet „Riserva naturale orientata Capo Gallo“ befindet. Im Jahr 2001 zum Reservat erklärt, ist es die Heimat einer vielfältigen, teils seltenen Pflanzen- und Tierwelt.

Zu den raren botanischen und tierischen Vertretern, die sich hier wohlfühlen, gehören unter anderem der Palermo-Strandflieder, die Orchidee von Branchoforte, die Smaragdeidechse und der sizilianische Sperber.

Blick auf den Capo Gallo vom Strand Mondello aus
Blick auf den Capo Gallo vom Palermo Strand Mondello aus
Foto: © Dedda71 Mondello palermo CC BY 3.0

Unser Tipp:
Wenn Sie die Piazza Mondello hinter sich lassen, rechts am Cqpo Gallo herum, finden Sie bereits nach wenigen Metern den Eingang zum Naturreservat. Der Eintritt kostet nur einen Euro. Dafür können Sie in der wilden Natur wandern und die mediterrane Flora und Fauna beobachten. Vergessen Sie nicht, sich frisches Wasser, festes Schuhwerk und einen Sonnenschutz mitzunehmen.
​ Besonders lohnenswert ist es, an der steinigen Felsküste schnorcheln zu gehen. Im Gegensatz zu dem Karibik ähnlichen Wasser des Mondello Strandes finden Sie hier, nur wenige Meter davon entfernt, eine riffähnliche Unterwasserwelt, die reich ist an Meerestieren wie Tintenfische, Kraken oder Igel.

Blick auf den Monte Gallo
Blick auf den Capo Gallo vom Palermo Strand Mondello aus
Foto: © http://www.romeofotosub.it Capo Gallo Faro CC BY 3.0

Ci vediamo?

Wenn Sie in Palermo Urlaub machen, ist ein Ausflug nach Mondello, einer der schönsten Strände Siziliens, nicht fehlen. Erleben Sie dieses charmante Seebad, lassen Sie Ihren Blick über das Meer schweifen und genießen Sie den Ausblick in die Natur und die einzigartige Atmosphäre.

Mit mit einem Besuch in Mondello wird Ihr Palermo-Aufenthalt komplett. Oder um es mit Goethes Worten zu sagen: „Italien ohne Sizilien macht gar kein Bild in der Seele: hier ist erst der Schlüssel zu allem.“

Weiterlesen?
Noch mehr erfahren?
Palermo Online-Reiseführer
Blick auf Palermo vom Dach der Kathedrale